Crowdfunding beim VfB geglückt

12. Dezember 2017

Auf Initiative unseres Fußballabteilungsleiters Johannes Beierl, startete der VfB Rothenstadt ein Crowdfunding bei der Aktion “99 Funken”- Sparkasse Oberpfalz Nord.

Unter dem Motto “VfB mach das Dach dicht und renoviere das Haisl” wurden Unterstützer für den finanziellen Part der Reparaturarbeiten gesucht. Bei einem Erfolg der Spendenaktion winkte zusätzlich ein 500€ Zuschuss aus dem Spendentopf der Sparkasse Oberpfalz Nord.

Zu unserer großen Freude fanden sich innerhalb kürzester Zeit einige großzügige Spender, wodurch uns auch dieser Bonus gesichert wurde. Wir sagen vielen Dank für Eure Zuwendungen und vielen Dank der Sparkasse Oberpfalz Nord!

Bereits als sich abzeichnete, dass es zu einer Ausschüttung kommen würde, wurde der Startschuss für die Arbeiten gegeben um das gute Wetter zu dieser Zeit noch optimal nutzen zu können.

Unter der Regie unseres A-Jugend-Trainers Manuel Carrasco, investierten er und Platzwart Manfred Östreicher volle vier Tage ihrer Freizeit in die Renovierung des Daches unseres Haisls.

Manuel kümmert sich seit vielen Jahren bei der Firma A&I um die professionelle Abdichtung von Flachdächern.

Als er das Material für die Arbeiten beim VfB Rothenstadt bestellte, erklärte sich seine Geschäftsleitung kurzerhand bereit, uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Für diese tolle Sponsoring-Aktion bedankt sich der VfB Rothenstadt herzlich bei der Firma A&I Asphalt- und Isolierbau Weiden GmbH.

Auf diese Weise bleiben uns umfassende Mittel erhalten, mit denen wir die weiteren Renovierungsarbeiten im Frühjahr 2018 in Angriff nehmen können. Die Abteilungsleitung und Vereinsführung sind zuversichtlich, dass sich auch für diese Arbeiten VfBler finden, die sich an dem Einsatz von Manuel und Manfred ein Beispiel nehmen werden.


Comments

  1. Georg - 8. Januar 2018 at 8:21

    Beeindruckend zu sehen, was durch Crowdfunding möglich ist. Es greifen ja doch die unterschiedlichsten Bereiche auf diese Form der Finanzierung zurück und wie man sehen kann, lohnt es sich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.