Jahreshauptversammlung erlaubt positiven Ausblick

24. April 2018

Eine durchwegs positive Gesamtlage skizzierte 1.Vorstand Markus Bäumler nach seinem ersten Jahr im Amt. Die Mannschaft um die Führungsriege ist engagiert. Auch bei der finanziellen Situation zeichnet sich ein Aufwärtstrend, weg von der schwarzen Null, ab. Einem dreijährigen Sponsoringvertrag mit den Stadtwerken Weiden, möchte Bäumler noch weitere hinzukommen lassen.

Auch die Berichte der Abteilungsleiter zeugten vom guten Gesamteindruck des Vereins. Die Fußballabteilung  läuft dem sportlichen Erfolg zwar etwas hinterher, aber dafür stimmen Teamgeist und Verbundenheit zum VfB Rothenstadt.

Die Tennisabteilung freut sich seit langer Zeit wieder eine aktive Vereinsjungend betreuen zu dürfen. Die Plätze teilen sich die Spieler ab der kommenden Saison mit den Aktiven der SpVgg Pirk bis diese ihre neuen Plätze beziehen können.

Nach den Berichten der Alten Herren, der Turnabteilung und Skisport und Fitness galt es Ersatz, für den aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen zweiten Vorsitzenden Charly Aldermann, nachzuwählen.
Herbert Prem tritt hier die Nachfolge an. Bei dieser Gelegenheit wurden Michael Weiß, Stefan Heimerl und Günther Winter als weitere Beisitzer gewählt.

Verabschiedet wurde Manfred Östreicher als Platzwart, ihm folgt Karlheinz Gradl nach.

Nach der Wahl stellte Markus Bäumler die neue Ehrenamtliche Vereinsmanagerin vor. Mit Renate Schmalfuß, gewinnt der VfB Rothenstadt eine kompetente und sehr engagierte Mitstreiterin um die Vereinsstrukturen zu modernisieren und den zeitlichen Gegebenheiten anzupassen.

Es folgte die Ehrung der Jubilare. Die Urkunde für 70 Jahre Treue wird Max Lohmer nachgereicht. Er feiert in wenigen Wochen seinen 100. Geburtstag. Für 65 Jahre Treue erhielten Georg Bodensteiner, Ludwig Kastl und Fritz Sitzberger eine Urkunde. 60 Jahre sind Josef Baldauf, Hans Deisel, Erwin Raß und Horst Selch dabei. Ein halbes Jahrhundert sind Georg Schmid, 40 Jahre Stefan Heimerl, Werner  Mayer, Norbert Steinhilber und Regina Winter im Verein. Für 25 Jahre wurden Rosemarie Bachofner und Karolina Hösl ausgezeichnet.

Im Anschluss erhielt Robert Hagn, für seine Leistungen um das Ehrenamt beim VfB Rothenstadt aus den Händen von Kreisvorsitzenden Albert Kellner die DFB-Ehren-Uhr und eine Urkunde als Ehrenamtspreis.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.